From the magazine Pflegerecht 2/2014 | S. 123-124 The following page is 123

Berufsrecht

Berufsverbot für kontaminierte Pflegeperson?

Frage:

In unserem Spital taucht die Frage eines allfälligen Berufsverbotes für Pflegepersonal auf. Hintergrund der Frage ist eine Patientin mit einem multiresistenten Keim, d. h., auch wenn die eigentliche Infektion ausgeheilt ist, bleibt die Person Keimträgerin.

Es besteht in dieser Situation ein gewisses Risiko, dass Pflegepersonen, die sich um die fragliche Patientin kümmern, ebenfalls mit dem Keim kontaminiert werden. Das heisst nun nicht, dass diese Personen zwingend erkranken, sie bleiben aber Keimträger.

Nun geistert unter dem Personal das Schreckgespenst herum, dass kontaminierte Pflegepersonen mit einem lebenslangen Berufsverbot belegt werden könnten. In Deutschland ist diese Thematik vor ein paar Jahren im Zusammenhang mit HIV-positiven Pflegepersonen diskutiert worden. Schlussendlich wurde von einem Berufsverbot abgesehen, da das HI-Virus nur über Körperflüssigkeit übertragen werden kann und die Übertragungswahrscheinlichkeit im Rahmen der …

[…]