From the magazine Pflegerecht 2/2020 | S. 108-109 The following page is 108

Digitalisierung in der Medizin

Editorial

Die Medizin wird zunehmend digital – zu denken ist etwa an die automatisierte Auswertung grosser Datenmengen, die Entwicklung von mHealth-Apps, den Einsatz von medizinischer Software zur Diagnosehilfe in der Radiologie oder auch das elektronische Patientendossier (EPD). Die Einführung des EPD ist auf den Herbst 2020 geplant. Das entsprechende Rahmengesetz – das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier1 – regelt die Voraussetzungen für die Bearbeitung der Daten des elektronischen Patientendossiers. Ziel des Gesetzgebers ist es, die Qualität der medizinischen Behandlung zu stärken, die Behandlungsprozesse zu verbessern, die Patientensicherheit zu erhöhen, die Effizienz des Gesundheitssystems zu steigern sowie die Gesundheitskompetenz der Patienten zu fördern.2

Mit dem EPD beschäftigt sich Annatina Foppa, MSc in Philosophy und Mitarbeiterin bei eHealth Suisse, in ihrem Beitrag. Sie gibt einen interessanten Blick hinter die Kulissen des EPD und den…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.