From the magazine Pflegerecht 2/2014 | S. 76-88 The following page is 76

Bedarfsmeldung – Kostengutsprache

I. Einleitung und Problembeschrieb

A. Ausgangslage und Fragestellung

Im Allgemeinen nahmen in den letzten Jahren die Gesundheitskosten proportional stärker zu als das Bruttoinlandprodukt (BIP).2 Besonders im Bereich der Krankenversicherung stiegen die Kosten massiv an. Die stärkste Steigerung verzeichnete im Jahr 2012 der Bereich der Spitex mit 6,9% gegenüber dem Vorjahr (2011: + 3,9%)3 und im Jahr 2013 mit 5,4%.4 Der Bereich der Spitex steht damit unter einem gewissen wirtschaftlichen Druck.

Gemäss Art. 32 Abs. 1 KVG dürfen nur wirksame, zweckmässige und wirtschaftliche Behandlungen durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung übernommen werden. Der Zweck von Art. 32 Abs. 1 KVG liegt in der «Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden und zweckmässigen Gesundheitsversorgung zu möglichst günstigen Kosten. An diesem Ziel haben sich indessen alle Akteure im Bereich der obligatorischen…

[…]