From the magazine Pflegerecht 4/2016 | S. 225-230 The following page is 225

Patienten- und Angehörigenaggression und -gewalt: eineHerausforderung für Management und Leadership

Aggression und Gewalt ausgehend von Patienten oder Angehörigen ist im Gesundheitswesen schon lange bekannt und weiter verbreitet, als gemeinhin angenommen wird. Abhängig von den Versorgungsbereichen sind Fachpersonen im Gesundheitswesen unterschiedlichen physisch und psychisch verletzenden sowie belastenden Interaktionen mit Patienten und ihren Angehörigen ausgesetzt. Wenig bekannt ist, dass insgesamt ein Viertel aller Aggressionen am Arbeitsplatz im Gesundheitswesen stattfindet [1]. Gesundheitsfachpersonen sind nach Polizei und Sicherheitsleuten unter allen Berufen am zweithäufigsten am Arbeitsplatz von Aggressions- und Gewaltereignissen betroffen. Studien zeigen auf, dass die Folgen solcher verletzenden Ereignisse insgesamt unterschätzt werden und Vorgesetzte als auch Kaderpersonen über zu wenig Wissen zum Thema verfügen. Daher ergreifen sie häufig nur unzureichende Massnahmen, um systematische Präventionsstrategien einzuführen oder das Personal…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.