From the magazine Pflegerecht 2/2018 | S. 127-128 The following page is 127

Nr. 106

Bezirksgericht Bülach ; nicht rechtskräftig, Tagesanzeiger 21. 3. 2018

Einfache Körperverletzung mit umfangreichen Folgen

Eine kreisrunde Verbrennungswunde wurde durch das Bezirksgericht Bülach als Taterfolg einer einfachen Körperverletzung angesehen. Beachtlich ist dabei, dass der Fall erst fünf Jahre nach dem Verletzungsereignis beurteilt wurde und die Begleitumstände des Verfahrens für den Beschuldigten von weitaus grösserer Relevanz sind als die strafrechtliche Sanktion. Dies ist im Gesundheitswesen nicht ganz selten – zu bedenken sind hier etwa auch die Fälle, in denen neben das strafrechtliche Verfahren ein berufsrechtliches betreffend die Berufsausübungsbewilligung tritt – zeigt sich hier aber in anderem Gewand und in exemplarischer Deutlichkeit.

Sachverhalt

Eine demente Bewohnerin eines Pflegeheims im Zürcher Unterland erlitt im März 2013 eine kreisrunde Verbrennung an der Innenseite ihres Oberschenkels. Nach Überzeugung des Bülacher Bezirksgerichts ist die Verletzung…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.