From the magazine Pflegerecht 4/2017 | S. 227-232 The following page is 227

Sind Sie gegen Grippe geimpft? Die Problematik der Grippeimpfung aus medizinischer, rechtlicher und ethischer Sicht

I. Einführung und persönlicher Bezug zum Thema

Als Pflegefachfrau habe ich während vieler Jahre in einem Akutspital gearbeitet. Die saisonale Grippe war im Herbst das regelmässig wiederkehrende Thema. Oft nur im Zusammenhang mit krankheitshalber abwesendem Personal, verbunden mit der Frage, wie diese Absenzen zu kompensieren seien. Nur marginal fand die Diskussion bezüglich der kostenfrei angebotenen Grippeimpfung statt. Unglücklicherweise zumeist dann, wenn jemand nach erfolgter Impfung aufgrund von Grippesymptomen der Arbeit fernblieb oder über sonstige Nebenwirkungen klagte. Insgesamt waren die «Geimpften», zumindest bei den Pflegenden und soweit für mich ersichtlich, deutlich in der Minderheit. Viele meiner Arbeitskolleginnen und -kollegen waren nicht geimpft. Dadurch fand im klinischen Alltag nicht wirklich eine Diskussion über Vor- und Nachteile einer Grippeimpfung statt, geschweige denn die ernsthafte Überlegung, sich impfen zu lassen.

Um Informationsdefizite zu…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.