From the magazine Pflegerecht 4/2013 | S. 224-232 The following page is 224

Konflikte im Pflegearbeitsverhältnis

I. Einleitung

A. Konfliktkonstellationen und Fälle

Konflikte am Arbeitsplatz sind alltäglich, vermehrt müssen sich auch Gerichte damit befassen. Eine besonders qualifizierte Form eines Konfliktes am Arbeitsplatz bildet das sogenannte Mobbing. Gemäss Bundesgericht liegt Mobbing vor bei einem feindlichen, über einen längeren Zeitraum andauernden Verhalten, mit dem eine Person an ihrem Arbeitsplatz isoliert und ausgegrenzt wird oder eben «weggemobbt» wird.1 Damit Mobbing in diesem Sinne vorliegt, muss klar sein, wer Täter und wer Opfer ist.2 Eine Analyse der Rechtsprechung zeigt, dass Arbeitsplatzkonflikte im Gesundheitswesen und namentlich im Spitalbereich häufig sind. Die nachfolgenden Beispiele dienen der Illustration und einer ersten Annäherung an die relevanten Rechtsfragen.

Ein Anästhesiepfleger arbeitete seit zehn Jahren beim gleichen Arbeitgeber. Bis auf zwei kleinere Vorfälle (persönliche Probleme mit einem Vorgesetzten und ein heftiger Wortwechsel mit einem neuen…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.