From the magazine Pflegerecht 3/2017 | S. 163-164 The following page is 163

Pflegekompetenzen

Zum Thema

Im Pflegebereich sind in den letzten Jahren neue Berufs- und Fachvertiefungsprofile entstanden, und es entstehen laufend weitere Fachvertiefungen auf allen Bildungsstufen. Die Absolventinnen1 dieser Berufs- und Fachausbildungen haben neben dem gemeinsamen Einsatzgebiet «Pflege» noch eine weitere Gemeinsamkeit: ihre Kompetenzen überschneiden sich. Alle diese Berufsangehörigen lernen demnach in ihrer Ausbildung teilweise denselben Inhalt. Ein Beispiel hierzu ist, dass alle Berufsangehörigen die Kompetenz erhalten, Patientinnen beim Essen und Trinken zu unterstützen. Konkret bedeutet dies, dass eine Fachfrau Gesundheit (FaGe) einer dementen Patientin, die aufgrund ihrer kognitiven Erkrankung nicht mehr selber isst, das Frühstück eingeben kann. Desgleichen kann dies auch eine diplomierte Pflegefachfrau, eine Fachfrau Langzeitpflege und -betreuung (FaLb), eine Assistentin Gesundheit und Soziales (AGS) oder eine Pflegefachfrau mit einem Bachelorabschluss und einem CAS in…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.