From the magazine Pflegerecht 3/2015 | S. 169-172 The following page is 169

Praxiserfahrungen einer freiberuflichen Pflegefachfrau Onkologie/Palliativ

Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit der Thematik «freiberufliche Pflege» aus der Perspektive einer seit bald drei Jahren auf selbständiger Basis tätigen Pflegefachfrau Onkologie/Palliativ. Das Aufgabengebiet beinhaltet die Betreuung meist schwerkranker Patienten und Patientinnen zu Hause. Diese befinden sich oft in einer existenziell bedrohlichen Situation, die eine intensive, persönliche Betreuung erfordert. Die besonderen Merkmale der freiberuflichen Tätigkeit werden vorerst anhand zweier Praxisbeispiele dargestellt. Die beiden Fallgeschichten sollen der Leserschaft einen Einblick in die vielfältigen Problemstellungen bieten. Nach allgemeinen Überlegungen zu den Möglichkeiten und Chancen, aber auch Problemen der freiberuflichen Pflegetätigkeit bei schwerstkranken Patienten und Patientinnen, folgt ein persönliches Schlusswort.

I. Praxisbeispiel 12

Frau A., geboren 1969, wohnt mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern (18- und 19-jährig) in einer Vierzimmerwohnung. Im…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.