From the magazine Pflegerecht 4/2019 | S. 186-201 The following page is 186

Prothesenversorgung in der Schweiz

Die Rolle der Sozialversicherungen bei der Finanzierung von Prothesen*

I. Einleitung und Fragestellung

Wirtschaft und Gesellschaft haben sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Körperliche Schädigungen, die den Einsatz von Prothesen erfordern, sind eher zurückgegangen. Zudem sind moderne Prothesen weit weniger gut erkennbar als die früheren Lösungen, weshalb häufig gar nicht ersichtlich wird, dass eine Patientin oder ein Patient mit einer Prothese versorgt worden ist. Gleichwohl spielen Prothesen für viele Betroffene eine wichtige Rolle, sei es für ihre Arbeitsintegration oder ihre allgemeine Lebensgestaltung.

Prothesen sind Produkte, die Gliedmassen oder Organe (teilweise) ersetzen. Dieser Beitrag handelt von Prothesen, die ausserhalb des Körpers angebracht werden, sogenannten Exoprothesen. Insbesondere Arm- und Beinprothesen kommen nach einer Amputation zum Einsatz, die entweder geplant und aus gesundheitlichen Gründen notwendig war (z. B. bei Durchblutungsstörungen oder Infektionen) oder unvorhergesehen erfolgen musste, wie bei…

[…]
Melden sie sich für den Pflegerecht-Newsletter an und bleiben Sie informiert.